Menu
K

Motorradgottesdienst am 20.9.2020 in H├╝ttenberg

Veröffentlicht von Andi am 28-09-2020
News >>

Klar war, dass dieser Mogo völlig anders verlaufen wird, als die bisherigen. Da die Sitzflächen im Gebäude nicht ausreichen, musste der Mogo im Freien hinter dem Gemeindegebäude stattfinden. Werden die Gäste die, durch die gesetzlichen Vorschriften erforderliche, Registrierung akzeptieren? Wie können wir die Corona-Regeln umsetzen?

Um es kurz zu machen: Was sind wir beschenkt und (positiv) beschämt worden! Zusammenfassend muss man sagen, es war ein toller Gottesdienst, eine tolle Botschaft, eine tolle Gemeinschaft, tolles Wetter und etwa 100 Teilnehmer.

Aber nun der Reihe nach: Gleich das erste Lied, das vom Musikteam gespielt wurde, brachte eine Zusammenfassung für den Tag: „Mercy ist falling“ (Gnade/Barmherzigkeit kam herab). Das war den ganzen Tag über deutlich spürbar.

Nach der Begrüßung und den notwendigen Hinweisen zu den „Corona-Regeln“ folgten Ansagen und einige Lieder. Spannend wurde es bei dem Actionteil. Hier konnten 2 Tourguides ihre Fähigkeiten zum Anleiten unter Beweis stellen. Die Tourguides mussten mit Duplo-Steinen ein Gebilde bauen und ihre Ehefrauen nur über Worte dazu anleiten, das Gleiche nachzubauen – gegenseitig gucken war nicht erlaubt. Es war schon erstaunlich, was dabei herauskam.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand, wie kann es denn anders sein, die Botschaft. Eingeladen hatten wir Detlef ‚Deti‘ Schütz. Deti ist Chapterpresident des Berliner CMA-Chapter „Built on solid ground”. Ausgehend von einer Motorradsatteltasche mit der Prägung “Jesus is my Co-pilot“ stellte sich Deti die Frage: Ist das nicht eine Degradierung von Jesus? Ist Jesus nur ein Co-Pilot? Durch Bibelstudium und dem Vergleich von mehreren Bibelstellen wurde deutlich: Ja, das stimmt so! So wie ein Pilot verantwortlich ist für das Flugzeug, sind auch wir Menschen verantwortlich für unser Leben. Aber der Pilot braucht zwingend die Anweisungen und die Unterstützung des Co-Piloten, um ein Flugzeug sicher zu starten, zu navigieren und auch wieder sicher zu landen. Diese Rolle des Co-Piloten bietet Jesus jedem Menschen an. Er will dir und mir den Weg durch das Leben zeigen und uns sicher an das Ziel – die Ewigkeit im Himmel – bringen.

Während des Mittagsessen war viel Zeit noch einmal über das Gehörte nachzudenken und sich darüber mit anderen auszutauschen.

Natürlich gab es noch eine Ausfahrt. In 3 Gruppen ging es auf 2 unterschiedliche Strecken. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten wir Kilometer um Kilometer genießen. Zurück standen auch schon Kaffee und Kuchen bereit und der rege Austausch ging weiter.

Zuletzt bleibt nur Staunen und Dankbarkeit für diesen Tag: Danke, Jesus, für das was du geschenkt hast!

Mehr Fotos vom Event in unserer Galerie,

Text: Armin
Fotos: Andi

Zurück